Chanten bedeutet heilsames Singen. Jeder Chant ist ein Lied aber nicht jedes Lied ein Chant (das "a" gesprochen wie bei "Hahn)".

 Der Unterschied von Chanten, zu herkömmlichem Singen, wie z.B. in einem Chor ist die unterschiedliche Absicht. Während beim Chorsingen die Absicht darin liegt, sich gut nach Aussen, für ein Publikum präsentieren zu wollen, ist die Absicht des Chantens nach Innen gerichtet. Einzig das innere Erleben des Singens ist maßgebend. Darum ist es egal was für eine Stimme du hast, und darum darf und soll man beim Chanten auch seine Scheu oder Angst vor dem Singen ablegen! 

Beim Chanten werden leicht nachzusingende kurze Texte und eingängige Melodien verwendet. Diese Lieder beginnen durch ständige Wiederholung bald nach Innen zu wirken, und  tief in unserem Inneren eine heilende Wirkung zu entfalten. Glückshormone und Antistresshormone werden frei. Tiefe Verbundenheit spürbar. So wird Singen zum nachgewiesen hochwirksamen Antidepressivum das zudem noch das Immunsystem stärkt!

Es ist eine traurige Entwicklung daß in unserer Kultur das aktive Singen kaum mehr eine Bedeutung hat. 

Der Verein "Il Canto del Mondo", mit dem Vorsitzenden Karl Adamek, setzt für ein "Menschenrecht auf Singen" ein. Der Maßstab für aktives Sngen darf nicht an der harten Auslese und der Perfektion unserer Stars  angelegt sein!  

Singen ist Gewaltprävention! 

Lass dich von Chants aus der ganzen Welt tief im Herzen berühren! 

Rhythmisches Trommeln läßt dich den Boden unter den Füßen vergessen.

Kleine Geschichten geben dir liebevolle Gedanken mit auf den Weg.

 

Treffen sind in meinem orientalisch gestalteten Klangraum.

Termine bitte bei mir erfragen!

Ich komme auch zu ihnen!

 

 

 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!